Asyl 

Seite: ...  6   7   8   9   10   11   12   ...  

Eine Übersicht

In diesem Bereich finden Sie die Beiträge unter folgenden Stichworten: , »Asyl und KDV«, »Asylentscheidungen« und »Internationale Resolutionen«.

Syrien: EuGH stärkt Kriegsdienstverweigerer bei Asyl

(19.11.2020) Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass im Kontext des Bürgerkriegs in Syrien eine starke Vermutung dafür spricht, dass die Weigerung, dort Militärdienst zu leisten, mit einem Grund in Zusammenhang steht, der einen Anspruch auf Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft begründen kann. In vielen Fällen sei diese Weigerung nämlich Ausdruck politischer oder religiöser Überzeugungen oder habe ihren Grund in der Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe, so der EuGH.

Dustin Hausner

Dustin Hausner, New York, USA: Wir müssen die Menschen unterstützen, die keine Gräuel begehen wollen

Video auf dem YouTube Kanal Refuse to Kill (englisch)

(15.05.2020) Hallo. Mein Name ist Dustin Hausner. Ich komme aus New York in den Vereinigten Staaten. Heute begrüße ich den Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung. Ich glaube nicht an Hass, Gewalt oder Krieg. Ich glaube an Gewaltfreiheit, Pazifismus, ich glaube an Frieden (...)

(externer Link)   ... mehr

Connection e.V., Germany: Conscientious Objectors and Deserters need asylum!

Video auf dem YouTube Kanal Refuse to Kill

(15.05.2020) A smart action by Connection e.V. - Eine Aktion von Connection e.V.

(externer Link)   ... more
Ercan Aktaş

Ercan Aktaş, Türkei/Frankreich: Ich kam im Oktober 2017 nach Frankreich und konnte nie zurückkehren

Video auf dem YouTube Kanal Refuse to Kill (türkisch mit englischer Beschreibung)

(15.05.2020) Mein Name ist Ercan Aktaş. Ich bin Sozialwissenschaftler, Aktivist und Schriftsteller. Ich arbeite zu Fragen der Gewalt, Militarismus, Frieden und Kriegsdienstverweigerung.

Am 14. Mai 2005 habe ich meine Kriegsdienstverweigerung zusammen mit einer Gruppe von Freund*innen in Izmir erklärt. Seitdem bin ich Teil der Antikriegsbewegung. Ich war aktiv in der Gruppe der KriegsgegnerInnen, der Friedensplattform für Kriegsdienstverweigerung und dem Verein für Kriegsdienstverweigerung. Ich habe auch über die Arbeit der Aktivist*innen in Zeitungen und auf Webseiten berichtet. Das mache ich immer noch.

Im Mai 2016 stürmte die Polizei mein Haus, in dem ich mit meiner Familie lebte aufgrund meiner Aktivitäten in sozialen Netzwerken. Drei Verfahren wurden gegen mich eröffnet aufgrund meiner Arbeit, die ich gemeinsam mit meinen Freund*innen im Bereich Antimilitarismus leistete.

(externer Link)   ... mehr