Inhaftierung 

Seite: 1   2   3   4   5   ...  

Seni düsünüyorum

Türkei: Kampagne "Freiheit für die Istanbul10"

Aufruf der Kurve Wustrow

(23.08.2017) Wir, Freunde und Kolleg*innen von Peter Steudtner, haben eine Kampagnengruppe gegründet.

Unsere Hauptziele sind das Wohlergehen, die Freilassung und das Fallenlassen der Vorwürfe gegen die Istanbul10. Die Mittel und Aktionen unserer Kampagne sollen im Einklang sein mit den Werten, für die die Istanbul10 stehen: Ein gewaltfreier Ansatz der Brücken schlägt, Feindbilder abbaut und die Mächtigen mit der Wahrheit konfrontiert („Speaking Truth to Power“).

Wir sind erst am Anfang der Kampagne, aber müssen wohl leider einen langen Atem haben.

Wenn Du mehr über die Kampagne erfahren willst, dann abonniere hier hier den Kampagnen-Newsletter.

Schreibe eine Postkarte auf Türkisch, indem Du eine der Grußformel nutzt, die wir hier für Euch zusammen gestellt haben: www.kurvewustrow.org/sende-post-auf-tuerkisch-an-die-istanbul10/

Türkei: Aufruf zur Urgent Action für den Vorsitzenden des İHD Diyarbakır

(15.03.2017) Der Vorsitzende des Menschenrechtsvereins Diyarbakır und 2. Vorsitzender des Menschenrechtsvereins der Türkei, Raci Bilici, wurde heute Morgen (15. März 2017) festgenommen. Er befindet sich derzeit noch bei der Anti-Terror-Abteilung in Gewahrsam. Zugleich wurden weitere elf neue und alte VertreterInnen von Nichtregierungsorganisationen in Diyarbakır festgenommen. Nach den Informationen der Anwälte sind die Vorwürfe gegen sie noch nicht bekannt, da die Ermittlungen als Geheimsache eingestuft werden.

Auf der Anklagebank: Ruslan Kotsaba

Appell für die Freilassung von Ruslan Kotsaba

Ukrainischer Kriegsdienstverweigerer und Journalist in Haft

(26.05.2016) Ruslan Kotsaba, ukrainischer Journalist und Kriegsdienstverweigerer, ist am 12. Mai 2016 vom Stadtgericht Iwano-Frankiwsk (Westukraine) zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Gericht sprach ihn der „Behinderung der rechtmäßigen Aktivitäten der Streitkräfte“ für schuldig. Der Staatsanwalt hatte Ruslan Kotsaba zusätzlich des „Staatsverrats“ beschuldigt und 13 Jahre Gefängnis gefordert. Die fünfzehnmonatige Untersuchungshaft wird doppelt auf die Strafe angerechnet, so dass die verbleibende Haftdauer etwa ein Jahr beträgt.

Meine US-Uniform im israelischen Gefängnis

(12.05.2016) Die Gefängnisuniformen in den israelischen Militärgefängnissen stammen alle aus US-Beständen. Ich frage mich, ob sich US-Soldaten, die diese einmal getragen haben, der Rolle ihres Landes bei der Besatzung bewusst sind und dieser ein Ende setzen wollen. Aber vielleicht ist Mr. Smith auch ein Opfer des Kapitalismus, des Rassismus und der Ungerechtigkeit, gegen die ich kämpfe.