Israel 

Page: ...  6   7   8   9   10   11   12   ...  

Kriegsdienstverweigerer Ben Arad am 1. April 2024. Foto: Oren Ziv

Wegen Militärdienstverweigerung inhaftiert: „Ich bin bereit, einen Preis für meine Prinzipien zu zahlen"

Ben Arad, 18, ist der dritte Militärdienstverweiger, der seit dem 7. Oktober inhaftiert wurde.

(05.04.2024) „Seit Beginn des Krieges habe ich verstanden, dass ich verpflichtet bin, meine Stimme zu erheben und ein Ende des Kreislaufs der Gewalt zu fordern“. Dies waren die Worte von Ben Arad, einem 18-jährigen israelischen Kriegsdienstverweigerer, kurz bevor er sich am 1. April im Rekrutierungszentrum der israelischen Armee in der Nähe von Tel Aviv meldete und erklärte, dass er sich aus Protest gegen die israelische Bombardierung des Gazastreifens und die seit langem andauernde Besatzung weigere, den obligatorischen Militärdienst zu leisten.

Conscientious objector Ben Arad, April 1, 2024. Photo by Oren Ziv.

Israeli teen jailed for refusing draft: "I’m willing to pay a price for my principles"

Ben Arad, 18, is the third conscientious objector imprisoned since October 7. He tells +972 why Israel’s assault on Gaza

(05.04.2024) “Since the war began, I understood that I have an obligation to make my voice heard, and to call for an end to the cycle of violence.” These were the words of Ben Arad, an 18-year-old Israeli conscientious objector, shortly before he reported to the Israeli army’s recruitment center near Tel Aviv on April 1 and declared his refusal to enlist in mandatory military service, in protest of Israel’s bombardment of Gaza and the long-standing occupation.

(external link)   ... more

Aufruf zur Aktionswoche zum Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung (15. Mai)

Kriegsdienstverweigerung ist ein Menschenrecht. Kriegsdienstverweiger*innen brauchen Asyl

(28.03.2024) Wir organisieren in der Woche des 15. Mai, dem „Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung“ – vom 13. bis zum 19. Mai 2024 – Kundgebungen und Demonstrationen vor Regierungseinrichtungen von kriegführenden Staaten, Mahnwachen vor Denkmälern für Deserteur*innen und weitere kreative Aktionen an verschiedenen Orten. Wir betonen dabei: Kriegsdienstverweigerung ist ein Menschenrecht!

Sofia Orr. Foto: Oren Ziv

Israelische Kriegsdienstverweigerin im Gefängnis

„Die Leute sagen, ich sei naiv, antisemitisch und eine Verräterin"

(26.02.2024) Sofia Orr erklärt, warum sie trotz des harten Vorgehens gegen Kriegsgegner*innen in Israel nie von ihrer Entscheidung abgewichen ist.