Kolumbien 

Seite: ...  12   13   14   15   16   17  

Kolumbien: Kriegsdienstverweigerer zwangsweise rekrutiert

(14.06.2007) Carlos Andrés Giraldo Hincapié war im August 2006 gewaltsam zwangsrekrutiert worden. Der Kriegsdienstverweigerer Frank Yair Estrada Marín befindet sich mehr als einen Monat nach seiner illegalen Zwangsrekrutierung in den Händen des Militärs.

Für Gewissensfreiheit und Frieden

Kriegsdienstverweigerung kann den Kreislauf der Gewalt durchbrechen

(15.05.2007) "Der Einsatz von Minderjährigen in bewaffneten Konflikten muss ebenso aufhören wie die Zwangsrekrutierung von über 18-Jährigen", fordern das Kriegsdienstverweigerernetzwerk Connection e.V., die Zentralstelle KDV (Zentralstelle für Recht und Schutz der Kriegsdienstverweigerer aus Gewissensgründen e.V.), sowie die Kinderhilfsorganisation terre des hommes aus Anlass des 15. Mai, dem Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung.

Kolumbien: "Ich setze mich für das Leben ein"

(14.05.2007) Zum Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung organisierten terre des hommes, Connection e.V. und die Zentralstelle KDV eine Pressekonferenz in Berlin, die am 14. Mai 2007 stattfand. Eduardo Castrillón vom Jugendnetzwerk aus Medellín (Red de Juvenil), der für ein Jahr nach Deutschland gekommen ist, berichtete dort über seine Motivation zur Kriegsdienstverweigerung und die Situation in Kolumbien. (d. Red.)

Rundbrief »KDV im Krieg«, März 2007

Inhaltsverzeichnis

(01.03.2007) In der Ausgabe März 2007 des Rundbriefes »KDV im Krieg« befinden sich Beiträge zur antimilitaristischen Arbeit, zu Rekrutierung, Verweigerung und Asyl zur Arbeit von Connection e.V., zu Türkei, USA, Niederlande, Bolivien, Kolumbien und Kanada.